Wie ich auf den Malediven meine Matratzen fand

Reisen soll ja bekanntlich auch bilden. Dabei lernt man immer mal was Neues kennen und kann viel über andere Menschen, Sitten und Gebräuche „erfahren“. Deshalb waren wir auch immer mit dem Campingwagen unterwegs, um möglichst unabhängig zu sein. Was wir dabei alles erlebt und erfahren hatten, steht bereits auf einem anderen Blatt. Doch irgendwann sehnte ich mich mal nach einem richtigen Strandurlaub, bei dem ich mich um nichts zu kümmern brauchte, weder um das Essen noch um die Wäsche noch ob das Sonnensegel eingefahren war, wenn es stürmte, noch ob genügend Luft auf den Reifen oder Sprit im Tank ist. Einfach mal so richtig ausspannen und nichts tun und sich verwöhnen lassen.

So verkauften wir unseren Campingwagen und buchten dafür eine 14tägige Pauschalreise auf den Malediven. Nur Sonne, Strand und Meer, mit Übernachtung in einem 5-Sterne-Hotel – all inklusive. Na, wenn schon, denn schon. Und ich muss sagen, ich habe es bis heute nicht bereut. Es war wie im Paradies: laute nette lachende Menschen, ein Wetter wie aus dem Bilderbuch, eine unbeschreiblich schöne Landschaft, hohe Palmen, weiße Strände, türkisblaues Meer und dann die Zimmer! Wir hatten einen kleinen Bungalow nur für uns mitten im Garten Eden. Trotz des typisch tropischen Aussehens von außen, waren sie innen ziemlich modern und luxuriös eingerichtet. Sogar Plissees gab es an den Fenstern und Internetanschluss im Zimmer. Das Beste waren jedoch die Betten oder besser gesagt die Matratzen. Schon nach der zweiten Nacht stellte ich fest, dass ich völlig ohne Rückenschmerzen aufwachte. Ob das wohl an der Massage lag, die ich mir geben lies? Oder einfach am Erholungseffekt, der sich langsam einstellte. Ich schaute mir dennoch die Matratzen genauer an. Schöne feste Schaumstoffmatratzen aus verschiedenen Schaumstoffen. Solche Matratzen wollte ich unbedingt auch zuhause haben, also schrieb ich mir das Modell auf, um später danach zu suchen. Es waren übrigens Dunlopillo Matratzen.

Es war wirklich der schönste Urlaub in meinem Leben, zumal seitdem meine ständigen Rückenschmerzen beim Aufwachen wie weggeblasen sind. Außer in den ersten Nächten gleich nach unserer Heimkehr. Deshalb bestellte ich auch gleich sofort diese guten Dunlopillo Matratzen, wie wir sie im Hotel hatten.

4.11.10 16:38

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen